DIE KIRCHE RÄT VON DER FORSCHUNG AN DER BUCH-MORMON-GEOGRAPHIE AB.

DIE KIRCHE RÄT VON DER FORSCHUNG AN DER BUCH-MORMON-GEOGRAPHIE AB. Auf den Seiten 118-124 dieses Buches zeigen wir, wie komplett verwirrt Mormonengelehrte geworden sind, weil sie nicht der Geographie des Buches Mormon zustimmen können. Am 29. Juli 1978 gerieten die Kirchenführer über die verschiedenen Ansichten außer Fassung, so dass im Kirchenteil der Deseret News ein Artikel veröffentlicht wurde, der vom Studium der Buch-Mormon-Geographie abraten soll:

 

„Die Geographie des Buches Mormon hat einige Leser des Bandes seit seiner Veröffentlichung interessiert. Aber warum sich darüber Sorgen machen?

Bemühungen, bestimmte Orte, über die in dem Buch geschrieben steht, genau aufzufinden, sind fruchtlos, weil der Bericht keinen Beweis für solche Örtlichkeiten nach Vorstellungen unserer modernen Geographie liefert.

Versuche, bestimmte Gebiete als das Land Bountiful (Überfluss) oder den Schauplatz Zarahemla oder den Ort, wo die nephitische Stadt Jerusalem im Meer versank (‚und ich habe stattdessen das Wasser hervortreten lassen’) festzulegen, können keine definitiven Ergebnisse liefern. Also wozu spekulieren?

Zu raten, wo Zarahemla lag, kann in keiner Weise einem zum Glauben etwas hinzufügen; aber in den Herzen der Leute Zweifel über den Standort des Hügel Cumorahs aufkommen zu lassen, und somit die Worte der Propheten in Bezug auf den Ort herauszufordern, wo Moroni die Berichte vergrub, ist mit größter Sicherheit verletzend. Und wer hat das Recht, im Herzen von irgendeinem Zweifel zu schüren?

Unsere Position ist es, Glauben aufzubauen, nicht ihn zu schwächen, und Theorien bezüglich der Geographie des Buches Mormon können mit höchster Sicherheit den Glauben untergraben, wenn man sie wuchern lässt.

Warum lassen wir nicht die Dinge verborgen sein, die der Herr verborgen hat? Wenn er die Geographie des Buches Mormon offenbart haben möchte, wird Er es durch Seine Propheten tun und nicht durch irgendeinen Schreiber, der die Welt trotz seines vollkommenen Mangels an Inspiration in diesem Punkt erleuchten möchte.

Einige Autoren haben sich ‚berufen’ gefühlt, die Welt über die Buch-Mormon-Geographie zu informieren und haben Schriften veröffentlicht, die ihre Ansichten darstellen. Diese Bücher sind aber streng private Werke und präsentieren nur ihre persönlichen Spekulationen.“

 

Kapitelübersicht
Zum Portal > Die Mormonen
Facebook Like-Button
 
Werbung
 
 
Insgesamt waren schon 65330 Besucher (152306 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=