RIGDON LEUGNETE DIE BEGEGNUNG MIT SMITH

RIGDON LEUGNETE DIE BEGEGNUNG MIT SMITH VOR 1830, ABER MEHRERE LEUTE BERICHTETEN, IHN BEI ODER IN DER NÄHE VON SMITHS HAUS ZU JENEM ZEITPUNKT GESEHEN ZU HABEN, UND RIGDONS KALENDER ENTHÄLT LÜCKEN IN DER KRITISCHEN ZEITPERIODE, WANN ER ZEIT GEHABT HÄTTE, SMITH ZU BESUCHEN.

Wenn die Spalding-Rigdon-Theorie richtig ist, hätte Rigdon Smith vor 1830 mehrere Male besucht. Er hätte auch ein Motiv gehabt, seine Verbindung zu Smith zu minimieren, und er hätte deshalb darauf geachtet, sich im Hintergrund zu halten. Somit ist es für die gesamte Theorie nicht wichtig, ob Rigdon am Wohnort der Smiths gesehen wurde, während dies die Spalding-Rigdon-Theorie aber stützen würde.

 

Zwei Personen lieferten Aussagen, die darauf hindeuten, dass sie Sidney Rigdon in New York vor 1830 gesehen hatten: (1) Abel D. Chase (Aussage vom 2. Mai 1879) und (2) Lorenzo Saunders (Beeidete Erklärung bei William H. Kelly vom 20. Sept. 1884; Interview von E. L. Kelly am 12. Nov. 1884; Brief an Thomas Gregg vom 28. Jan. 1885; Aussage gegenüber Arthur Deming am 21. Juli 1887). John H. Gilbert bestätigte wiederholt, dass Lorenzo Saunders berichtet hatte, Rigdon vor 1830 gesehen zu haben (Brief an James T. Cobb vom 14. Okt. 1879; und ein Interview im Jahre 1881 von William H. und Edmund L. Kelley; Brief an Thomas Gregg vom 19. Juni 1881). Diese Aussagen und andere Beweise von Besuchen Rigdons in New York vor 1830 sind unter http://www.mormonstudies.com/history2.htm verfügbar.

 

Die obigen Aussagen werden auf Grund von Erinnerungsversagen und entgegengesetzten mormonischen Insider-Zeugenaussagen, einschließlich Sidney Rigdons natürlich, angefochten. Diese Argumente werden vom HLT-Apologeten Wade Englund unter http://www.scn.org/~bp760/visit.htm#4 zusammengefasst. Während also berichtete Sichtungen die Spalding-Rigdon-Theorie unterstützen, müssen diese beweisenden „Punkte“ leicht schattiert werden.

Siehe: http://www.mormonstudies.com/history1.htm

http://www.mormonstudies.com/history2.htm

http://sidneyrigdon.com/RigHist/RigHist2.htm

 

Sidney Rigdons Kalender ist wegen seines Dienstberichtes als Geistlicher ziemlich gut dokumentiert. Cowdrey at al. (2005) haben aufgezeigt, dass Lücken im Bericht den kritischen Perioden, als Rigdon mit Smith Kontakt hätte haben können, entsprechen.

weiter

Facebook Like-Button
 
Werbung
 
 
Insgesamt waren schon 64736 Besucher (149255 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=