Menü
Sidney Rigdon erschuf das Buch Mormon
=> EINFÜHRUNG UND ANERKENNUNGEN
=> DIE MACHT DES GESCHICHTENERZÄHLENS
=> CSI-MORMONENEPISODE 1
=> PERSÖNLICHER HINTERGRUND UND VOREINGENOMMENHEITEN
=> DIE SPALDING-RIGDON-THEORIE: HINTERGRUND
=> EINLEITENDER ÜBERBLICK
=> 22 BEWEISSTÜCKE
=> HISTORISCHE BEWEISE
=> JOHN WINTER BERICHTETE
=> ZEUGEN, DIE MIT SPALDINGS MANUSKRIPT
=> RIGDON UND SPALDING WURDEN UNABHÄNGIG VONEINANDER
=> 1839 SCHRIEB RIGDON EINEN BRIEF
=> 1888 SAGTE WALTER SIDNEY RIGDON
=> TEXTLICHE UND THEOLOGISCHE BEWEISE
=> BEI DEN THEMEN, ÜBER DIE SICH RIGDON UND CAMPBELL
=> ABSCHNITTE DES BUCHES MORMON
=> DIE PHRASE MENSCHENKINDER
=> VON RIGDON IST BEKANNT
=> HISTORISCHE BEWEISE, DIE RIGDON MIT SMITH VOR 1830
=> BEI EINER ZUSAMMENKUNFT REFORMIERTER BAPTISTEN
=> RIGDON LEUGNETE DIE BEGEGNUNG MIT SMITH
=> 1868 SCHRIEB RIGDON EINEN BRIEF
=> JAMES JEFFERY, EIN FREUND RIGDONS, BEZEUGTE
=> HISTORISCHE BEWEISE IN BEZUG AUF DIE LANGZEITIGE BEZIEHUNG
=> IM MÄRZ 1828 VERSUCHTE DER OFFENBARER
=> 1863 SAGTE RIGDON, DASS SMITH
=> RIGDON UND SMITH VERWICKELTEN SICH
=> RIGDON UND SMITH ARBEITETEN ZUSAMMEN
=> 1844 ERGRIFF SIDNEY RIGDON DIE GELEGENHEIT
=> EINE ABSCHLIESSENDE FRAGE
=> SCHLUSSFOLGERUNG
Delta- und NSC-Analyse
ÄHNLICHKEITEN
DAS BUCH MORMON
ARCHÄOLOGIE
BUCH-MORMON-PLATTEN: VON MENSCHENHAND...?
EIN VERGLEICH... 1 bis 12
BIBEL KONTRA BUCH MORMON
DIE HERAUSFORDERUNGEN DES BUCHES MORMON
JAREDITEN
EIN SEHERSTEIN UND EIN HUT
WIE SCHWER WAREN JOSEPH SMITHS „GOLDENE PLATTEN“?
Das Ferguson-Papier
Chiasmus und das Buch Mormon
ÄNDERUNG IN DER EINLEITUNG
LEHI IM PAZIFIK
Buch Mormon contra Mormonismus
Eine linguistische Betrachtung des Buches Mormon
EINE VERTUSCHUNG AUFGEDECKT
Deutschsprachige Links
Kontakt
Gästebuch
Counter
Impressum
 

IM MÄRZ 1828 VERSUCHTE DER OFFENBARER

IM MÄRZ 1828 VERSUCHTE DER „OFFENBARER“ DES BUCHES DER GEBOTE UND DES BUCHES MORMON SMITHS ROLLE AUSSCHLIESSLICH AUF DIE ÜBERSETZUNG ZU BESCHRÄNKEN.

 

Wie zuvor erwähnt enthielt das Buch der Gebote (BG) frühe Offenbarungen, von denen Smith behauptete, dass er sie von Gott empfangen hätte. Es wurde 1833 veröffentlicht, aber ein Pöbelhaufen zerstörte die Druckerpresse, die für seine Produktion benutzt wurde. Lose Seiten wurden für den Neudruck als Lehre und Bündnisse im Jahre 1835 geborgen.

 

BG 4:2 wurde im März 1828 aufgezeichnet – der Zeitpunkt als das Buch Mormon gerade fertig gestellt werden sollte. Es heißt dort: „und er [Smith] hat eine Gabe, das Buch [Mormon] zu übersetzen, und ich habe ihm geboten, dass er keine weitere Gabe beanspruchen soll, denn ich werde ihm keine weitere Gabe gewähren.“

 

Ungefähr zur gleichen Zeit als BG 4:2 aufgezeichnet wurde (März 1829) näherte sich die Ersetzung der 116 verlorenen Seiten des Buches Mormon (die „kleinen Platten Nephis“) der Vollendung. Dieses Material beinhaltet 2. Nephi 3:8 und lautet wie folgt:

 

Und ich werde ihm [Smith] ein Gebot geben, dass er kein anderes Werk tun soll, außer dem Werk, das ich ihm gebieten werde. Und ich werde ihn in meinen Augen groß machen; denn er wird mein Werk tun.

 

Wenn Smith der alleinige Autor und das Superhirn hinter der neuen Kirche war, warum sollte er seine eigene Autorität auf die Übersetzung begrenzen? Es scheint plausibler, dass jemand versuchte ihn zu zügeln, und diese frühen Offenbarungen waren Versuche, genau dies zu tun. Diese Überlegungen stimmen mit Rigdons offensichtlicher Vorstellung von seiner Mission überein, und passt andererseits zur Spalding-Rigdon-Theorie. Sie stimmen mit der Smith-der-alleinige-Autor-Theorie nicht überein.

weiter


Insgesamt waren schon 145193 Besucher (319654 Hits) hier!
 
Diese Kapitel wird später mit dem gleichnamigen Kapitel aus Mormonismus - Schatten oder Wirklichkeit?" ersetzt.
 
Diese Webseite wurde kostenlos mit Homepage-Baukasten.de erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden