Die Sonne der Rechtschaffenheit

die Sonne [oder Sohn?] der Rechtschaffenheit“ (Maleachi 4:2 versus 3. Nephi 25:2) Das 25. Kapitel von 3. Nephi ist mit der King-James-Übersetzung von Maleachi 4 identisch, bis auf zwei Änderungen, eine sehr geringe und eine, die den englischen Ursprung des Buches Mormon verrät. Wo Maleachi sagt „...ihr sollt... heranwachsen wie Kälber aus dem Stall“, sagt Nephi „...ihr sollt... heranwachsen wie Kälber in dem Stall“. Dies ist bezeichnend.

Aber die andere Änderung ist dort, wo Maleachi sagt „die Sonne der Rechtschaffenheit [wird aufgehen]; in Nephi steht „der Sohn der Rechtschaffenheit“. Obwohl im Englischen die Wörter 'sun' und 'son' identisch klingen, schrieb Maleachi in Hebräisch und die hebräischen Wörter für 'Sonne' und 'Sohn' sind ziemlich unähnlich. Nur im Englischen konnte solch eine Verwirrung entstehen. Da der Fehler in der Bedeutung einen beträchtlichen Unterschied macht, muss man fragen, warum Gott den Fehler nicht korrigierte, als der Schreiber die Diktierung des Propheten dieser Passage schrieb? (Die JST enhält „Sonne“.)

Es ist interessant, dass ein Artikel, der 1822 in Canandaigua, New York (wenige Meilen von Joseph Smiths Wohnort entfernt), bei der Erörterung von Maleachi 4:2 denselben Fehler macht, indem er ihn mit „Sohn der Rechtschaffenheit“ zitiert. (Zitiert in David Persuitte, Joseph Smith and the Origins of the Book of Mormon (zweite Ausgabe), S. 131.)

Apostel Bruce R. McConkie behandelt in seinem Mormon-Doctrine-Artikel „Sohn der Rechtschaffenheit“ 'Sohn“ und 'Sonne' als hätten sie dieselbe Bedeutung. Es scheint, dass die Mormonentheologie nur auf Englisch funktioniert.

weiter

Facebook Like-Button
 
Werbung
 
 
Insgesamt waren schon 64283 Besucher (147398 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=