Jehovah und Elohim

Jehova“ und „Elohim“

 

In einer lehremäßigen Erklärung durch die mormonische Erste Präsidentschaft „Der Vater und der Sohn“ (zitiert vom Mormonentheologen James Talmage in seinem Articles of Faith, S. 465ff) erklären die Propheten, dass „Elohim“ Gott den Vater bezeichnet und „Jehova“ den Sohn Gottes. Diese Unterscheidung wird im Drama des Tempelrituals dargestellt, im „Endowment“, wo „Elohim“ „Jehova und Michael“ Anweisungen gibt und sie fortschickt, um sie auszuführen, was sie auch tun.

Dies ist eine fundamentale Falschübersetzung der hebräischen Schriften.

Exodus 6:2-3 sagt, buchstäblich aus dem Hebräischen übersetzt:

 

2. Und Elohim sprach zu Moses und sagte zu ihm: Ich bin YHWH [Jehova].

3. Und ich erschien Abraham, Isaak und Jakob als „El Shaddai“ [Allmächtiger Gott], aber mit meinem Namen YHWH war ich ihnen nicht bekannt.

 

Das hebräische Wort „Elohim“ bedeutet „Gott“ und wird in den meisten englischen Bibeln mit „Gott“ übersetzt, während „YHWH“ - wie diese Passage andeutet – der heilige Name Gottes ist und in den meisten englischen Bibeln mit „der HERR“ übersetzt wird. Im Alten Testament sind die Begriffe fast austauschbar und oft nennt die eine Version der Geschichte des Alten Testaments die Gottheit „Elohim“ (übersetzt als „Gott“) und in einer anderen Version benutzt dieselbe Geschichte den Begriff „YHWH“ (übersetzt mit „der HERR“). Es gibt Hunderte von solchen Beispielen. In der Tat war es die Verwendung dieser verschiedenen Begriffe im Hebräischen für die Gottheit, die anfangs die Gelehrten vermuten ließen, dass die ersten fünf Bücher des Alten Testaments aus verschiedenen Quellen und Überlieferungen stammten: Die eine nannte Gott „Elohim“ und die andere nannte ihn „YHWH“. Hier sind einige Beispiele:

In der Sintflutgeschichte wird Gott in Gen 6:9-22; 7:9, 16; 8:1, 15 „Elohim“ genannt. Aber Gott – offensichtlich derselbe Gott – wird in 6:5-7; 7:1-5, 16; 8:20 „YHWH (Jehova)“ genannt. Während Gottes Umgang mit Abraham wird Gott in Genesis 17 „Elohim“ genannt, aber „YHWH“ in Genesis 18. Es ist deutlich, dass diese keine zwei verschiedene Personen sind, sondern einfach nur ein Gott, der mit zwei verschiedenen Begriffen bezeichnet wird. Hunderte anderer Beispiele können angeführt werden. (Siehe jede analytische Konkordanz unter „Gott“ und „Herr“, um eine komplette Auflistung zu haben.)

Das hebräische Wort 'elohim' ist grammatisch der Plural des Nomens 'el' oder 'eloi', was die semitische Bedeutung für „Gott“ ist. Es ist dieselbe Wurzel wie im arabischen Wort „Allah“. Gelehrte glauben, dass die Hebräer das Wort von ihren Nachbarn, den Kanaanitern übernahmen, da „El“ der Name einer ihrer Hauptgötter war.

Als Joseph Smith Hebräisch bei einem Hebräischlehrer zu studieren begann und später im jüdischen Okkultismus in der Kabbalah forschte, machte er ein große Sache aus der Tatsache, dass das Wort „Elohim“ grammatisch ein Plural ist, und er benutzte dies, um seine Lehre von der Vielheit der Götter zu rechtfertigen. Dies spiegelt sich in seinem Buch Abraham wider, wo berichtet wird, dass „die Götter“ die Welt erschaffen haben (Abraham 3), während in den entsprechenden Passagen seines (ebenso inspirierten?) Buches Moses (Moses 2) der Schöpfer berichtet, dass „Ich, Gott, sagte: Es werde Licht [usw.].“

Eine ausgiebige Erörterung über Smiths Quellen für seine Auslegung von „Elohim“ finden Sie in „Joseph Smith and Kabbalah: The Occult Connection“ von Lance S. Owens, in Dialogue: A Journal of Mormon Thought, Bd. 27, Nr. 3, Herbst 1994, S. 117-194, auch online hier.

Somit nimmt Joseph Smith wieder einmal an, dass zwei verschiedene Namen zwei verschiedene Personen kennzeichnen.

weiter

Facebook Like-Button
 
Werbung
 
 
Insgesamt waren schon 64283 Besucher (147405 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=