HISTORISCHE BEWEISE IN BEZUG AUF DIE LANGZEITIGE BEZIEHUNG

HISTORISCHE BEWEISE IN BEZUG AUF DIE LANGZEITIGE BEZIEHUNG ZWISCHEN RIGDON UND SMITH:

 

FAST DIREKT NACH SEINER TAUFE AGIERTE RIGDON, ALS WÄRE ER FÜR DIE KIRCHE VERANTWORTLICH. SOBALD ER SMITH OFFIZIELL BEGEGNET WAR, BEGANNEN SIE AN DEM BUCH MOSES ZU ARBEITEN, EINE HEILIGE SCHRIFT, DIE RIGDONS „ENTDECKUNG“ VON 1828 ÜBER DIE GEISTIGE WIEDERGEBURT NACH DER TAUFE IN SICH AUFNAHM.

 

Eine zeitliche Abfolge der Aktivitäten Rigdons während der Periode nach seiner Taufe demonstriert seine fast sofortige Teilnahme an der Kirchenregierung und der Fabrikation des Buches Moses:

 

1. Nov. 1830 – Oliver Cowdery und Parley P. Pratt reisten direkt zum Heim Sidney Rigdons und übergaben ihm eine Kopie des Buches Mormon.

7. Nov. 1830 – Rigdon erzählt seiner Glaubensgemeinschaft von seinem Glauben an das Buch Mormon.

8. Nov. 1830 – Cowdery tauft Rigdon in Mentor, OH.

7. Dez. 1830 – Rigdon erscheint in Fayette, NY.

Anfang Dez. 1830 – Rigdon trifft in der Nähe von Waterloo, NY, auf Smith und sie beginnen sofort das Buch Moses zu „übersetzen“ und eine Inspirierte Version der Bibel zu erschaffen. Alles nach den ersten 30 Seiten wird in Rigdons Handschrift aufgezeichnet.

Ende Dez. 1830 – Rigdon hält die ersten öffentlichen Predigten in Palmyra und Canadaigua, NY.

25. Jan. 1831 – Der Cleveland Advertiser berichtete:

 

[Ein Mann] namens Whitmer kam hier letzte Woche aus Manchester, N. Y., dem Sitz der Wunder, mit einem neuen Bündel von Offenbarungen von Gott an, wie er behauptete, die gerade Joseph Smith mitgeteilt worden seien. So weit wir in der Lage gewesen sind, ihren Inhalt in Erfahrung zu bringen, sind sie eine genauere Beschreibung der Erschaffung der Welt und eine Geschichte von Adam und seiner Familie und anderen Skizzen über die vorsintflutliche Welt, die Moses bei der Aufzeichnung vernachlässigte. (Siehe: http://www.lavazone2.com/dbroadhu/OH/miscohio.htm#021531)

 

Auf der Grundlage obigen Berichts scheint es, dass die Rigdon-Smith-Zusammenarbeit am Buch Moses, die im Dez. 1830 begann, innerhalb eines Monats ein marktfähiges Produkt erzeugte. Das Buch Moses lehrt die Taufe vor der geistigen Wiedergeburt, wie es von Walter Scott 1828 gelehrt und nachfolgend von Rigdon übernommen wurde (siehe Moses 5:9, 6:64-68)

Siehe:

http://www.lavazone2.com/dbroadhu/NY/wayn1830.htm#122230

http://www.lavazone2.com/dbroadhu/NY/wayn1830.htm#010131

http://www.lightplanet.com/mormons/basic/bible/jst_eom.htm

http://webpages.marshall.edu/~brown/chu-org.html

 

David Whitmer beklagte sich darüber, dass Rigdon, als er erschien, sofort einen großen Einfluss auf Smith an den Tag legte:

 

Im Februar 1831 kam Bruder Joseph nach Kirtland, wo sich Rigdon befand. Rigdon war durch und durch ein Bibelgelehrter, ein Mann mit guter Bildung und ein mächtiger Redner. Er erarbeite sich bald tiefe Zuneigung von Bruder Joseph und hatte mehr Einfluss über ihn als jeder andere lebende Mensch. (Siehe: http://home1.gte.net/dbroadhu/RESTOR/Lib/Bush1984.htm)

weiter

Facebook Like-Button
 
Werbung
 
 
Insgesamt waren schon 65722 Besucher (154268 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=